Juniorenkreis der Franckeschen Stiftungen

Wir, der Juniorenkreis der Franckeschen Stiftungen, sind organisiert als Vereinigung zur Unterstützung des Freundeskreises der Franckeschen Stiftungen. Unsere Arbeit besteht vor allem in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, dem Führen von Personengruppen und Besuchern durch die Franckeschen Stiftungen und der Denkmalpflege.

Um diesen Aufgaben optimal gerecht zu werden, braucht es eine intensive Schulung der Anwärter, also der Schülerinnen und Schüler der Latina, die sich ab der 5. Klasse dafür interessieren, dem Juniorenkreis beizutreten. Mit der Vollendung des 7. Schuljahres erfolgt dann der Übergang in den Status eines Junioren. Besonders engagierte Mitglieder des Freundeskreises haben die Möglichkeit, die Patenschaft für einen Junior zu übernehmen und dessen Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Beim Verlassen der Latina August Hermann Francke nach erfolgreich bestandenem Abitur kann ein Junior zu einem ermäßigten Beitragssatz im Freundeskreis verbleiben.

Auf diese Weise versuchen wir, das humanistische Gedankengut Franckes bestmöglich zu repräsentieren und die Ideen der Franckeschen Stiftungen in seinem Sinne weiterzuführen.