Buchrestaurierung und Mikroverfilmung

Restaurierung von Büchern der Hauptbibliothek

Zahlreiche wertvolle Drucke der Hauptbibliothek sind infolge des natürlichen Alterungsprozesses oder durch Insekten- bzw. Schimmelbefall stark restaurierungsbedürftig, viele aus diesem Grund nicht mehr benutzbar. Mit Hilfe des Freundeskreises konnten bisher einige dieser Drucke vor dem Verfall gerettet werden. Durch zahlreiche Einzelspenden und mit großzügiger Unterstützung der Murmann-Stiftung, wurden bedeutende Werke, so z.B. eine tschechische Bibel "Biblij Czeska w starem miestir Przskem wytissiena" aus dem Jahr 1537, restauriert.

Mikroverfilmung des Archivs der Stiftungen

Das Archiv umfasst eine große Menge an Originalhandschriften und Akten aus den letzten 300 Jahren und gehört zu den bedeutendsten Quellensammlungen des Pietismus. Ferner dokumentiert es das innere Leben der Anstalten von ihrem Beginn an. Mit bisher etwa 100 000 DM finanzierte der Freundeskreis die Verfilmung der Quellen des Hauptarchivs mit der Korrespondenz A. H. Franckes, seines Sohnes und der Tagebücher des Stifters. Diese Materialien sind nun langfristig gesichert und können als Filme wieder uneingeschränkt zur Nutzung freigegeben werden. Durch eine gesonderte Zuwendung war dem Archiv ferner die Erwerbung des sog. Francke-Nachlasses aus der Staatsbibliothek zu Berlin "Preußischer Kulturbesitz" als vollständige Mikrofilmkopie möglich. Es handelt sich um etwa 10 000 Schriftstücke, die im 19. Jahrhundert dem Stiftungsarchiv entfremdet worden waren.